New work

MEGATRENDS und damit besonders die Digitalisierung, verändert unsere Arbeitswelt und gleichzeitig auch unser Prozesse sowie die kollegiale Zusammenarbeit. Corona / Covid 19 hat noch einiges mehr dazu beigetragen, dass die Digitalisierung und die damit verbundene Transformation nimmt einen großen Einfluss auf unsere Arbeitswelt. Die Vernetzung mit dem Kunden und Mitarbeiter ist erheblich einfacher, schneller  und Standort unabhängiger geworden. Agile Wissensbildung und agiles lernen nimmt zunehmend an Fahrt auf und gehört zu einem der wichtigsten Faktoren für ein vorankommen und Wettbewerbsfähigkeit. Ganz zu Schweigen von einer zentralen Bedeutung für die unternehmerische Innovationskraft!

 

Durch die neuen Anforderungen sowie Bedürfnisse der Kunden und Arbeitnehmer, und den heutigen Prozessen, fordert ein Wandel in der Arbeitsgestaltung und  Zusammenarbeit in einem Unternehmen. New Work beschreibt diese Transformation dieser neuen Arbeitswelt.

 

Der Fokus bei NEW WORK liegt auf drei entscheidende Säulen: People - Places - Tools.

People

Think New. Manage New.

Jetzt mal Klartext: ohne die Mitarbeiter läuft gar nichts! Um das komplette Potential von NEW WORK zu erreichen, ist eine bestimmte Unternehmenskultur notwendig. 

 

Kulturelle Transformation:

  • Eine offene und innovationsfreundliche Unternehmenskultur ist entscheidend für die optimale Positionierung im Wettbewerb.
  • "New Work" needs "Inner Work": Neben den Schlüsselfaktoren wie Self-Leadership, Self-Ownership, ist auch eine stärkere Werteorientierung, Streben nach sinnhafter Arbeit, sowie Partizipationsmöglichkeiten, Selbstverwirklichung und Selbstwirksamkeit entscheidend
  • Fehlerkulturmanagement: eigenverantwortlich, kreativ und unternehmerisches handeln und dabei aus tolerierten Fehlern zu lernen.
  • „Work-Life-Balance“ bzw. „Work-Life-Blending“ 
  • Talentmanagement 
  • Flache Hierarchie, ergebnisorientierte Führung bis hin zu Servant Leadership

 

Innovationsmanagement „4.0“

  • Neue kollaborative und netzwerkbasierte Ansätze Innovation hervorzubringen, z.B. agile Methoden (Lean/Kaizen/Scrum/Kanban) oder nutzerzentrierte Ansätze wie Design Thinking.

Places

Feel New. Work New.

Das richtige Arbeitsumfeld ist ein entscheidendes Element von einem funktionierendem NEW WORK Konzept. Mit der richtigen Arbeitsatmosphäre kann New Work nachhaltig etabliert und intensivst gefördert werden. 

 

Räumliche  Transformation:

  • Ein modern, bedarfsorientiertes und zeitgemäßes Arbeitsumfeldkonzept ist entscheidend für die Förderung eines  kollaboratives und freies Arbeiten. Ob für neue Idee oder eine Innovation.
  • Mobiles & Flexibles Arbeiten unterstützen mit entsprechenden CoWorking Spaces

Tools

Connect New. Act Better.

 

Optimales Arbeitsumfeld, modernes Personal Management, kollegiale Arbeitsform sind nur Teile von einem richtigen New Work Konzept. Damit dis aber nachhaltig und gelebt werden kann, bedarf es die richtigen unterstützende Werkzeuge, Prozesse und Methoden. 

 

Digitale Transformation:

  • Integration digitaler Prozesse, neuer Technologien, künstlicher Intelligenz und „Big Data“ in bestehende und neue Geschäftsmodelle.
  • Stärkere Nutzerzentrierung durch  „menschliche“ , authentische Kundenbeziehung.

Neue Performance Bewertung

 

Agile Wissensbildung und agiles Lernen

 

Agile Prozesse und Methoden